iRobot Roomba 650

iRobot Roomba 650 650 ist mein Tipp für die 600er Reihe von iRobot.

Er ist programmierbar und bietet sowohl das überarbeitete Bürstenmodul als auch den verbesserten Auffangbehälter für bessere Reinigung.

Er kann mit Infrarotfernbedienung und mit virtuellen Wänden gezielt gesteuert werden.

Dank seiner Programmierfunktion arbeitet er völlig selbstständig.

Eine Virtual Wall ist im Lieferumfang enthalten, die Infrarotfernbedienung ist auf Wunsch für wenige Euro als Zubehör erhältlich.

Sensoren an der Unterseite des Roboters bemerken Abgründe, wie Treppen, und verhindern so, dass der Roomba 650 abstürzt und beschädigt wird. Weitere Sensoren und ein Stoßdämpfer erkennen und melden Gegenstände und Wände und sorgen dafür, dass der Saugroboter seinen Weg durch den Raum findet, ohne Ihr wertvolles Eigentum zu beschädigen.

Sie können den Sauger von Hand starten, indem Sie die CLEAN-Taste entweder am Roboter selbst oder mit der optionalen Infrarotfernbedienung betätigen.

Darüber hinaus ist der Roomba 650 programmierbar und startet zu den vorgegebenen Zeiten automatisch die Reinigung, und kehrt danach zur Basis/Ladestation zurück, um sich wieder aufzuladen.

Dafür können Sie bis zu sieben Reinigungszeiten vorgeben, für jeden Tag eine. Natürlich müssen Sie nicht alle sieben nutzen und können Tage auslassen. Wenn Sie zum Beispiel am Sonntag keinen Staubsauger hören möchten, lassen Sie Sonntag einfach frei.

Natürlich können Sie die Zeiten so bestimmen, dass Sie gar nicht zuhause sind. Das erspart Ihnen nicht nur das Saugen, sondern auch den Lärm den Sauger machen.

Zwar ist der Robotersauger leiser als ein Handstaubsauger, dafür aber normalerweise länger unterwegs. Besser als leisere Sauggeräusche sind meiner Meinung nach keine Sauggeräusche.

Interessant ist die Bewertung der Reinigungsleistung: Manche kritisieren eine zu geringe Schmutzaufnahme und Reinigungsleistung, während andere begeistert sind und den Roomba 650 sogar Besitzern von haarenden Haustieren empfehlen, die normalerweise zum dafür vorgesehenen Roomba 660 greifen.

Es kommt hier zum einen auf die Menge aber insbesondere auch auf die Länge der Haare an. Sind die Haare lang genug, um sich um die Bürsten zu wickeln, greifen Sie eher zum Roomba 660, da dieser ein spezielles Reinigungsmodul mitbringt, was dies verhindern soll. Ansonsten ist der Roomba 650 ausreichend und sollte mit den Haaren zurecht kommen.

Wie alle iRobot Roomba Roboterstaubsauger stellt sich der Roomba 650 auf unterschiedliche Bodenbeläge automatisch ein und kommt sowohl mit glatten Untergründen (Laminat, Parkett, Fliesen und PVC) als auch mit strukturierten Untergründen (Teppich, Naturstein) zurecht. Da er sich automatisch anpasst, können diese Untergründe beliebig kombiniert vorliegen.

Langflorteppiche oder Fransen können Probleme machen.

  • Je nach Art und Struktur können Langflorteppiche Partikel so stark festhalten, dass sie selbst durch die Saugeinheit des Roomba 650 nicht herausgezogen werden können.
  • Sehr lange, leichte Fransen können mit eingesaugt werden, so dass sie sich um die Bürsten wickeln.
  • Ansonsten stellen Fransen kein Problem dar und werden durch den Roboter höchstens etwas wirr hinterlassen, da er sie nicht so hübsch ausrichtet, wie Sie es könnten.

Ihre wesentlich Aufgabe beschränkt sich auf das Leeren des Auffangbehälters und gelegentliches Reinigen der Bürsten. Wie oft es notwendig ist, ist von Fall zu Fall unterschiedlich.

Mit rund 33 Zentimetern Durchmesser kommt der der Roomba 650 fast überall durch. Er reinigt auch unter Schränken und Betten, wenn diese mindestens 10cm Luft zum Boden haben.

Der Roboter ist mit einer Anti-Tangle genannten Technologie ausgestattet, die verhindern soll, dass sich der Roboter in Kabeln verheddert.

Hier gilt in meinen Augen das gleiche, wie bei Haaren. Es kommt drauf an.

Sind es Stücke, die lang und leicht genug sind, könnte der Roboter sie mit einsaugen, wo sie sich um die Bürsten wickeln. Ansonsten besteht weniger Gefahr. Besser ist es, wenn Kabel entweder gar nicht oder länger auf dem Boden liegen, da sie dann nicht eingesaugt werden können.

Wenn viele Kabel herunterhängen, könnten sie den Roboter wie ein Spinnennest fangen, da er sie weder sieht, noch durch sie hindurch fahren kann. Normalerweise dreht der Roboter ab, sobald der Widerstand zu hoch wird. Notfalls könnten Sie die Virtual Wall nutzen, um den Roomba 650 aus der Kabelecke heraus zu halten.

Nach dem Reinigungsgang kehrt der Roomba zu seiner Ladestation zurück und lädt sich für den nächsten Durchgang auf.

Es gibt derzeit 160 Rezensionen auf amazon.de, von denen 8 eher negativ sind und von Ladeproblemen bzw. unzureichender Schmutzaufnahme berichten. Die 38 positiven und 106 sehr positiven Bewertungen sprechen hingegen, wie ich oben bereits schrieb, von guter Reinigungsleistung und gern genommener Arbeitsersparnis.

Bester Preis: EUR 359,00

Mehr InformationenRoomba 650 kaufen

Ähnliche Beiträge:

  1. iRobot Roomba 630
  2. iRobot Roomba 620
Dieser Beitrag wurde unter Staubsauger-Roboter abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>