iRobot Roomba 770 (und 772)

iRobot Roomba 770 Der 770 liegt zwischen den Modellen 760 und 780 in der iRobot Roomba 700er Reihe.

Doch wo genau liegen die Gemeinsamkeiten und – wichtiger – wo die Unterschiede, die dieses Modell interessant machen?

Das Modell Roomba 770 zeigt weitgehende Gemeinsamkeiten zum Modell 760, sowohl vom Roboter selbst als auch vom mitgebrachten Zubehör.

Inzwischen hat iRobot mit dem iRobot Roomba 772 eine leicht verbesserte Variante dieses -Modells eingeführt (s.u.). Alles andere, was ich hier für den Roomba 770 schreibe, gilt in gleicher Form auch für den Roomba 772.

Wenn Sie den Roomba 770 aber schon kennen, habe ich den Unterschied für Sie hier am Ende und separat in “Unterschied zwischen Roomba 770 und Roomba 772” herausgearbeitet.

Der Roboter-Sauger ist programmierbar mit bis zu 7 Saugzeiten, iRobot-typisch für jeden Wochentag eine. Natürlich kann der Roboter per Tastenfeld direkt gestartet und mit der mitgelieferten Infrarot-Fernbedienung gesteuert werden. Ist der für 60qm ausgelegte Akku erschöpft, oder der Saugvorgang beendet, kehrt Ihr Helfer zu seiner Ladestation zurück.

Wie alle 700er Modelle saugt der kraftvolle Saugmotor Staub und Verschmutzung in den AeroVac Series 2 Auffangbehälter und hinterlässt dank HEPA-Filter staub- und pollenfreie Luft. Die Partikel werden mit gegenläufig rotierenden Bürsten von und aus den unterschiedlichen Bodenbelägen gelöst, auf die sich der Staubsauger automatisch einstellt. Zudem werden stärkere Verschmutzungen erkannt und intensiver bearbeitet.

Ganz üblich sind eine Vielzahl von Sensoren mit an Bord, die zum Beispiel das Abstürzen an Treffen oder das allzu harte Anstoßen verhindern. Zudem erkennt iRobot 770 Infrarot-Barrieren, die zum Beispiel mit der mitgelieferten Virtual Wall erzeugt und vom Sauger nicht überschritten werden. Für den Roboter ist eine Infrarot-Barriere gleichbedeutend mit einer Wand oder geschlossenen Tür.

Virtual Walls eignen sich daher zum Sperren von Bereichen oder Türdurchgängen, ohne Sie selbst einzuschränken.

Wie bei iRobot üblich ist die Wartung und Reinigung rasch erledigt, da sie sich i.w. auf gelegentliches Reinigen der Bürsten und das Leeren des Auffangbehälters beschränkt.

Der iRobot Roomba 770 ist mit einer Füllstandsanzeige ausgestattet und zeigt Ihnen so, wann der Behälter wirklich geleert werden muss. Auch wenn das Leeren des Behälters an sich kein großes Ding ist, spart man sich so zu frühes und unnötiges Leeren.

Abgrenzung zu anderen 700er Modellen

Diese Füllstandsanzeige ist der einzige wirkliche Unterschied zum iRobot Roomba 760, der diese nicht hat. Legen Sie auf diese Anzeige keinen Wert, könnte der Roomba 760 für Sie interessant sein, der ein paar Euro günstiger ist. Ob sich das lohnt, oder ob Sie sich mit diesem kleinen Detail unnötige Wartung ersparen möchten, können natürlich nur Sie entscheiden.

Die Unterschiede zum iRobot Roomba 780 (bzw. 782) sind gravierender, der wichtigste ist jedoch die Reinigungsgeschwindigkeit bzw. Reinigungsleistung pro Akkufüllung. Während der Akku des Roomba 770 für 60qm reicht, schafft der Roomba 780 mit 80qm deutlich mehr. Soll Ihr Helfer also regelmäßig mehr als 60qm reinigen, ist die bessere Wahl für Sie wahrscheinlich der Roomba 780.

Ansonsten bietet der Roomba 770, der übrigens auch in den Top 10 ist, alles, was das man bei einem Roboter-Sauger erwartet und benötigt. Die Kundenrezensionen bei amazon.de sind vorwiegend positiv, wenn auch nicht ganz so deutlich, wie etwa beim Roomba 780.

Den derzeit 11 kritischen Bewertungen stehen 201 positive bis sehr positive gegenüber.

Die schlechtesten Bewertungen beschreiben, dass der Akku für große Wohnflächen (dort 150qm) nicht ausreicht und der Roboter mit herumliegenden bzw. herumstehende Gegenständen Schwierigkeiten hat. Das ist ein ganz typisches Problem. Teile, die zu leicht sind, um den Berührungssensor auszulösen, werden von Saug-Robotern eher geschoben.

Zudem wird bemängelt, dass der Auffangbehälter zu klein sei, und entsprechend zu häufig geleert werden muss. Wie schnell der Behälter voll ist, hängt natürlich davon, wie viel Staub und Schmutz der Sauger entfernt. Ein voller Behälter spricht ja von einer guten Reinigungsleistung, weil viel aufgenommen wurde. Der Behälter in Saug-Robotern ist aber definitiv kleiner, als der im Handstaubsauger, weil ja ein Kompromiss zwischen Größe dieses Behälters und Gewicht und Größe des Roboters gefunden werden muss.

Tipp: Wenn Sie befürchten, dass der Behälter nicht genügt, schauen Sie sich doch mal die Robo-Sauger an, die dieses Problem vermeiden.

Ich stelle Sie Ihnen in Kürze hier im Detail vor, doch soviel vorab: Der Behälter dieser Roboter ist selbst zwar auch nicht größer, doch verfügen die Ladestationen über eine Absaugfunktion, die den Behälter des Roboters für Sie leert.

Entsprechend stört es bei diesen nicht, wenn sich der Behälter im Roboter stärker füllt.

Beliebt sind in diesem Bereich der Ecovacs Deebot D76 Roboterstaubsauger und der Kärcher RC 3000 Reinigungsroboter (roboter.name Vorstellung).

Die positiven Bewertungen bringen beim iRobot Roomba 770 eigentlich nichts Neues, wenn Sie meine anderen Roomba Beschreibungen kennen. Gelobt und geliebt werden die Arbeitsersparnis und insbesondere die Zeitersparnis, die dem Besitzer Freizeit für Wichtigeres bringt.

Zudem wird bemerkt, dass der Roomba 770 recht leise sein soll und man ihn sogar nachts arbeiten lassen kann. Ich mag mir das nicht so recht vorstellen, denn schließlich saugt der Roboter und fährt umher. Es kommt da wahrscheinlich auf die Raumsituation und die Tiefe Ihres Schlafes an.

Für mich erscheint es günstiger, ihn auf Zeiten zu programmieren, wenn ich nicht da bin, weil: unbedingt anhören muss ich mir das nicht. Der Witz ist doch eigentlich, praktisch nichts davon mitzubekommen und es trotzdem sauber zu haben.

Gleich mehrere Rezensenten kommentieren, dass der Roomba mitunter eine Tür schließt und sich so einschließt. Es scheint nicht zu stören, denn Punkteabzug sah ich dafür nicht.

Wie immer lohnt es sich hier, wenn Sie Ihren Staubsauger-Roboter bei seinen ersten Einsätzen überwachen.

Im Vordergrund steht für die Kunden jedoch ganz klar die Arbeitserleichterung und Zeitersparnis. Klar, Sie haben doch auch bestimmt Besseres zu tun, als zu saugen, oder?

Bester Preis:

Mehr InformationenRoomba 770 kaufen

Tipp

Inzwischen hat der Hersteller das Modell 772 eingeführt, welches dem hier beschriebenen 770 gleicht, aber das bessere 800er-Akku nutzt und dennoch oft günstiger angeboten wird, als das ältere Modell.

So kostet der iRobot Roomba 772 derzeit .

Wie beim Unterschied zwischen Roomba 770 und Roomba 772 beschrieben, nutzen beide Roboter die gleiche Reinigungseinheit und gleichen sich bis auf das Akku auch sonst. Es kommt daher nur den Preis an.

Roomba 770 kaufenRoomba 772 kaufen

Ähnliche Beiträge:

  1. iRobot Roomba 700er Reihe
  2. iRobot Roomba 760
  3. iRobot Roomba 780
  4. iRobot Roomba 790
Dieser Beitrag wurde unter Staubsauger-Roboter abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>