iRobot Scooba 390

iRobot Scooba 390Der 390 ist ein Nachfolger des iRobot Scooba 385 und erfüllt die gleiche Aufgabe.

Seine Batterie ist jedoch leistungsstärker, so dass er mit einer Akkuladung 30% mehr Fläche reinigen kann.

Mit einem Durchmesser von 35,6 cm und einer Höhe von 7,62 cm kommt der Roboter praktisch überall hin.

Er reinigt so auch unter Möbeln, wie Stühlen, Tischen, Schränken und Betten und auch an anderen Stellen, die eher mühselig manuell zu reinigen sind.

Der Wischroboter iRobot Scooba 390 reinigt – wie sein Vorgänger – beliebige versiegelte Hartböden, z.B. Parkett-, Hartholz-, Fliesen, Linoleum und PVC-Böden.

Sein Reinigungsprogramm löst und entfernt auch hartnäckig Verunreinigungen:

  1. Wasser versprühen, um Verunreinigungen einzuweichen.
  2. Verunreinigungen mit Bürsten lösen und entfernen.
  3. Das Schmutzwasser aufsaugen.
  4. Boden abziehen.

Das Wasser kann bei Bedarf mit Zusätzen angereichert sein, z.B. mit einer speziellen Reinigungsflüssigkeit von iRobot. Alternativ ist auch Weinessig oder anderes möglich.

Mit einer Tankfüllung schafft er etwa 40 qm Fläche.

Die Navigation des Roboters ist eher zufällig und sieht chaotisch es. Dabei reinigt der Scooba 390 meist in Spiralen, bis er auf ein Hindernis stößt. Entweder umfährt er das Hindernis oder er dreht zufällig ab. Richtungswechsel und Kantenverfolgung optimieren das.

Der Bodenwischroboter erreicht so – mit der Zeit – alle zugänglichen, nicht gesperrten Stellen.

Der Wisch-Roboter Scooba 390 stürzt keine Abgründe, wie zum Beispiel Treppen oder Galerien, hinunter. Absturzsensoren bewahren ihn davor.

Er nässt auch nicht auf Teppiche oder Läufer. Spezielle Sensoren erkennen Teppiche und Läufer automatisch, so dass diese gemieden werden können.

Darüber hinaus können Sie mit Virtuellen Wänden die Reinigung auf erlaubte Zonen beschränken. Eine Virtual Wall erzeugt mit Infrarot eine gerade oder runde Schranke. Der iRobot Scooba 390 erkennt diese mit einem Infrarotsensor und passiert sie nicht.

Eine Wand ist bereits im Lieferumfang enthalten. Weitere sind als Zubehör erhältlich.

Die Nutzung entspricht der aller Scooba Bodenwischroboter:

  1. Wasser einfüllen, ggf. Reinigungsmittel hinzufügen
  2. Power-Taste drücken

Die Programmierung eines Reinigungszeitplanes, wie man sie bei Roboterstaubsaugern kennt, gibt es bei den Scooba Wischrobotern nicht.

Denn während ein Staubsauger auch mal mehrere Tage unbetreut reinigen kann, bis der Behälter geleert werden muss, geht das bei einem Wischroboter (noch) nicht. Er wird manuell mit Wasser befüllt.

Und nach der Reinigung müssen Sie auch aktiv werden. Zwar brauchen Sie nur das Schmutzwasser aus- und den Tank kurz durchzuspülen, aber von alleine geht es nicht.

Und da Sie ihn dann eh in der Hand haben, kann der Roboter auch zurück an sein Netzteil, um den Akku wieder aufzuladen.

Bei amazon.de erreicht der iRobot Scooba 390 mit 155 Bewertungen 3,2 von 5 Punkten, was sich durch 57 eher negative und 65 positive oder sehr positive Bewertungen ergibt.

Negative Bewertungen sprechen auch hier von Problemen bei der Aufnahme des Wassers.

Insbesondere tiefere Fugen bleiben feucht, da nicht das ganze Wasser abgesaugt/abgezogen wird. Es wird weniger von Störungen oder Ausfällen berichtet, so dass iRobot beim Scooba 390 wohl qualitativ nachgebessert hat.

Positive Kommentare bescheinigen eine gute Reinigungsleistung, und man freut sich über die gesparte Zeit und weniger Arbeit.

Hier wirkt sich aus, dass man den iRobot Scooba 390 zwar händisch befüllen und entleeren muss, dies aber viel rascher geht, als selbst zu wischen.

Bester Preis: .

Mehr InformationenScooba 390 kaufen

Tipp

Der iRobot Scooba 390 reinigt gut. Das Nachfolgemodell iRobot Scooba 450 ist aber nicht nur moderner und leistungsstärker, es ist oft auch günstiger zu bekommen.

Ein Blick lohnt sich.

Ähnliche Beiträge:

  1. iRobot Scooba 385
Dieser Beitrag wurde unter Wisch-Roboter abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>