Unterschied zwischen Commodore CVR 200 und Commodore CVR 300

Commodore CVR 200Commodore CVR 300

Der zwischen Commodore CVR 200 und Commodore CVR 300 ist vergleichsweise gering.

Im Prinzip unterscheiden sich die beiden nur in der Kapazität von Akku und Behälter, und die Saugleistung im Normalmodus wurde bei 300 besser gewählt.

Aber: Alle Funktionen und Fähigkeiten sind bei beiden Modellen gleich. Sie reinigen  damit gleich gut.

Commodore CVR 200Commodore CVR 300

Der Akku des CVR 300 ist mit 5200 mAh deutlich stärker als der 3200 mAh des CVR 200, womit der 300er nun bis zu 200 Minuten am Stück reinigen kann.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Staubsauger-Roboter | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Unterschied zwischen Commodore CVR 100 und Commodore CVR 300

Commodore CVR 100Commodore CVR 300

Der zwischen 100 und Commodore 300 entspricht i.w. dem Unterschied zwischen Commodore CVR 100 und Commodore CVR 200, was daran liegt, dass sich CVR 200 und CVR 300 in den besonders wichtigen Punkten sehr ähnlich sind.

Der wichtigste und folgenreichste Unterschied, dass der Commodore CVR 100 auf eine Gyroskop- und Trägheitsnavigation setzt, und der Commodore CVR 300 Grundrisse durch LDS (Laser-Entfernungsmessung) bestimmt und den SLAM Ansatz zur Orientierung und Navigation nutzt.

Commodore CVR 100Commodore CVR 300

Beide navigieren systematisch. Beide sind unabhängig von den Lichtverhältnissen und können auch bei Dunkelheit arbeiten.

Doch nur der Commodore CVR 300 erstellt Karten von Ihren Räumlichkeiten und erkennt seine Position darin. Er ist wegen dem Laserturm mit 9,45 cm etwas höher als der 100er.

(mehr …)

Veröffentlicht unter Staubsauger-Roboter | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Commodore CVR 300

Commodore CVR 300Der 300 ist Nachfolger des Commodore CVR 200 und nutzt ebenso eine Laser-gestützte Erkennung der Umgebung.

Der Laser rotiert im Turm, der beim CVR 300 nun mittig positioniert ist. Die Größe bleibt mit Durchmesser 350 mm und Höhe 94,5 mm gleich. Das Gewicht hat sich leicht auf 3,5 kg erhöht.

Die Reinigung wird mit bis zu 2600 Pa durchgeführt, wobei ein 480 ml großer Staubbehälter gefüllt wird.

Ergänzend kann auch gewischt werden, wobei wiederum ein elektronisch steuerbarer Wassertank zum Einsatz kommt. Seine Kapazität beträgt beim CVR 300 260 ml und wird mit einem 240 ml Staubbehälter kombiniert.

Die Befeuchtung eines an ein Wischplatte angebrachten Mop kann in drei Stufen geregelt werden, wobei das Wasser über vier Öffnungen an den Mop verteilt wird.

Der auf 5200 mAh verstärkte Li-Ion-Akku lässt Ihren Helfer bis zu 200 Minuten am Stück reinigen. Bei schwachem Akku legt der Commodore CVR 300 eine Ladepause ein, kehrt also zur Station zurück, um sich aufzuladen und reinigt anschließend am Unterbrechungs-Punkt weiter.  Somit können Sie unbegrenzt große Grundrisse reinigen lassen.

Der Commodore CVR 300 bringt wie seine Vorgänger zusätzlich eine umfangreiche Fernbedienung mit, mit der sich viele Funktionen direkt ansprechen lassen.

Mehr InformationenCVR 300 kaufen

Für die Arbeit mit und Planung über die bis zu 5 Karten ist jedoch die Nutzung der kostenfreien Smartphone App erforderlich und auch sinnvoll, zumal die Planung sehr flexibel über Bereiche vorgenommen wird.

Während die Grundrisse natürlich automatisch erkannt und in Räume unterteilt werden, können Sie diese Karten jederzeit nachjustieren und optimieren, und zum Beispiel Räume trennen oder zusammenlegen und frei Bereiche inklusive No-Go-Zonen festlegen.

(mehr …)

Veröffentlicht unter Staubsauger-Roboter | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Unterschied zwischen Commodore CVR 100 und Commodore CVR 200

Commodore CVR 100Commodore CVR 200

Es gibt neben erstaunlichen Gemeinsamkeiten auch ein paar Unterschiede zwischen dem Commodore CVR 100 und dem Commodore CVR 200. Der mit Abstand wichtigste ist die Art der Orientierung und Umgebungserkennung.

Während der 100 auf eine Gyroskop- und Trägheitsnavigation setzt, nutzt der Commodore 200 eine Laser-Entfernungsmessung und den SLAM Ansatz.

Commodore CVR 100Commodore CVR 200

Beide navigieren so systematisch und unabhängig von den Lichtverhältnissen, doch nur der Commodore CVR 200 erstellt Karten von Ihren Räumlichkeiten und erkennt seine Position darin. Er ist wegen dem Laserturm mit 9,45 cm etwas höher.

(mehr …)

Veröffentlicht unter Staubsauger-Roboter | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Commodore CVR 200

Commodore CVR 200Der 200 ist Nachfolger des Commodore 100 und nutzt eine Laser-gestützte Erkennung der Umgebung.

Der Laser rotiert im Turm, was dem Roboter eine Höhe von 9,45 cm gibt. Mit 35 cm Durchmesser ist er durchschnittlich groß.

Die Reinigung wird mit bis zu 2600 Pa durchgeführt, wobei ein 550 ml großer Staubbehälter gefüllt wird.

Ergänzend kann auch gewischt werden.

Im Lieferumfang ist ein zweiter Behälter enthalten, der einen 330 ml Staubbehälter mit einem 180 ml großen, elektrischen Wassertank kombiniert.

Die Befeuchtung eines an ein Wischplatte angebrachten Mop kann in drei Stufen geregelt werden, wobei das Wasser über vier Öffnungen an de Mop verteilt wird.

Der 3200 mAh Li-Ion-Akku liefert Energie für bis zu 120 Minuten. Danach kann der  Commodore CVR 200 zur Station zurückkehren, sich aufladen und anschließend die Reinigung dort fortsetzen, wo sie unterbrochen wurde.

Der Commodore CVR 200 bringt eine umfangreiche Fernbedienung mit, mit der sich viele Funktionen direkt ansprechen lassen.

Gerade jedoch durch die Grundriss-Erkennung und dem Speicher von bis zu 5 Karten bietet sich die Nutzung der kostenfreien Smartphone App an, die Ihnen Zugriff auf alle Funktionen gibt.

Mehr InformationenCVR 200 kaufen

Gerade für die Planung des Reinigungsvorgänge, das Optimieren der Karten und das Einrichten von Sperrzonen und die Steuerung der Wassermenge bietet sich die App an.

(mehr …)

Veröffentlicht unter Staubsauger-Roboter | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar