Unterschied zwischen Roborock S6 und Roborock S6 Pure

Roborock S6 Roborock S6 Pure

Der zwischen Roborock S6 und Roborock S6 Pure ist relativ gering.

Der bringt die Carpet Boost genannte Funktion zurück, die die Saugleistung auf erkannten Teppichen automatisch erhöht.

Ich schreibe das so, weil es diese Funktion schon bei den S5x gab, dem S6 aber fehlte. Ansonsten gleichen sich die beiden Modelle von den wesentlichen Leistungspunkten her.

Lediglich die Wischreichweite ist beim S6 Pure höher, da er über einen 180 ml Tank verfügt, was 40 ml (~25%) mehr sind, als der S6.

Der Roborock S6 Pure ist ein Roborock S6 mit Teppicherkennung samt automatischer Leistungssteigerung, und einen etwas größeren Wassertank.

Fazit

Haben Sie keine Teppiche, oder nur kurzflorige, gibt Ihnen der Roborock S6 das gleiche Ergebnis, so dass Sie das zum Kaufzeitpunkt günstigere Modell nutzen könnten. Die 40 ml Unterschied des Wassertanks ist zwar prozentual deutlich, halte ich aber für irrelevant.

Wenn Sie Teppiche haben, verbessert die Teppicherkennung des Roborock S6 Pure mit automatischer Leistungssteigerung die Reinigung dieser automatisch, ohne, dass Sie insgesamt mit höherer Leistung reinigen oder jeden Teppich einzeln in der App markieren und einstellen müssen.

Roborock S6Roborock S6 Pure

Datenpunkte

Detaillierte Beschreibungen finden Sie jeweils in den Einzelreviews. Wichtigste Werte:

Eigenschaft / Modell Roborock S6 Roborock S6 Pure
Lautstärke (balancierter Modus) 67 dB 69 dB
Akkuleistung 5200 mAh 5200 mAh
Staubbehälter-Fassungsvermögen 480 ml 460 ml
Kapazität des Wassertanks 140 ml 180 ml
Saugleistung 2000 Pa 2000 Pa
Carpet Boost +
Infrarot-Sensoren für Abgrunderkennung 4 6
roboter.name Review S6 S6 Pure
Kaufen (schwarzes Gehäuse) S6 S6 Pure
Kaufen (weißes Gehäuse) S6 S6 Pure
Veröffentlicht unter Staubsauger-Roboter | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Roborock S6 Pure

Roborock S6 PureDer bringt eine „Carpet Boost“ oder auch „Beschleunigungsmodus“ genannte Funktion. Es handelt sich um eine Teppicherkennung, mit der der Roboter automatisch die Saugleistung auf erkanntem Teppichen erhöht und diese so noch gründlicher reinigt.

Ebenfalls verlagert der Hersteller etwas die Kapazitäten von Staubbehälter und Wassertank. Während der Staubbehälter um 20 ml auf 460 ml reduziert wurde, erhöht sich die Kapazität des Wassertanks um 40ml von 140 ml auf 180 ml.

Ansonsten gleicht der von Amazon-Kunden mit 4,8 von 5 Punkten bewertete S6 Pure dem Roborock S6, und bringt insbesondere die gleichen Vorteile gegenüber der Alternative Roborock S5x: Der Roborock S6 Pure unterstützt mehrere Ebenen, indem er bis zu vier einstellbare Karten speichert.

Deshalb präsentiere ich für die, die mein S6-Review gelesen haben, schon hier das Fazit zum S6 Pure und präsentiere Ihnen erst danach detailliert den Pure:

Haben Sie keine Teppiche, oder nur kurzflorige, gibt Ihnen der Roborock S6 das gleiche Ergebnis, so dass Sie das zum Kaufzeitpunkt günstigere Modell nutzen könnten. Zwar ist der Wassertank größer. Ich halte die 40 ml jedoch nicht für relevant.

Wenn Sie Teppiche haben, verbessert die Teppicherkennung des Roborock S6 Pure mit automatischer Leistungssteigerung die Reinigung dieser automatisch, ohne, dass Sie insgesamt mit höherer Leistung reinigen oder jeden Teppich einzeln in der App markieren und einstellen müssen.

Roborock S6Roborock S6 Pure

Roborock S6 Pure (weiß)Der Roborock S6 Pure ist ein Roborock S6 mit Teppicherkennung samt automatischer Leistungssteigerung („Carpet Boost“), und einen etwas größeren Wassertank.

Beide gibt es auch in Weiß.
Sensoren und Navigation
Der Roborock S6 Pure erkennt mit seinem im Laserturm rotierenden Laser Ihre Grundrisse und seine eigene Position darin in Echtzeit und übermittelt und aktualisiert diese laufend.

Er ist mit 353 mm x 350 mm x 96,5 mm so groß, wie die meisten Modelle der Reihe und kommt praktisch überall durch und hin.

Vier unabhängige Karten können gespeichert werden, so dass der S6 Pure zum Beispiel auch für mehrere Etagen genutzt werden kann.

Diese vier Karten können Sie dann in der App mit Einstellungen anreichern. Der Roborock S6 Pure erkennt automatisch, wo er sich befindet und welche Einstellungen gelten.

(mehr …)

Veröffentlicht unter Staubsauger-Roboter | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Unterschied zwischen Roborock S4 und Roborock S5

Roborock S4Roborock S5

Der Roborock S4 ist ein Roborock S5, ohne die Wischfunktion.

Das ist der einzige wirkliche . Die Saugleistung ist bei beiden gleich. Wie ich im Review beschrieben habe, wird der durch fehlende Wischeinheit freie Platz nicht mal von einem größeren Staubbehälter genutzt.

Im Gegenteil, sie ist sogar wenige Milliliter geringer, aber nicht signifikant.

Erwähnenswert ist noch, dass der S4 nicht über „Carpet Boost“ verfügt. Diese wurde erst wieder dem Roborock S4 Max gegeben.

Diese Boost-Funktion lässt den Roboter automatisch auf die höchste Saugstufe MAX  mit 2000 Pa schalten, wenn er einen Teppich erkennt.

Beim Roborock S4 geht das nicht automatisch, so dass Sie entweder generell mit höherer Leistung reinigen lassen können, oder Sie Ihre Teppiche in der App separat so einstellen.

Eigenschaft / Modell S4
Wischfunktion +
Lautstärke (balancierter Modus) 68 dB 71 dB
Akkuleistung 5200 mAh 5200 mAh
Staubbehälter-Fassungsvermögen 420 ml 480 ml
Kapazität des Wassertanks 140 ml
Saugleistung 2000 Pa 2000 Pa
Carpet Boost +
Laufzeit 150 min 180 min
roboter.name Review S4 S5
Kaufen (schwarzes Gehäuse) S4 S5
Kaufen (weißes Gehäuse) S5

Fazit
Wenn Sie generell mal Wischen lassen möchten, können Sie nicht den Roborock S4 nehmen, da dieser das nicht kann.

Ansonsten können Sie hier das zum Kaufzeitpunkt günstigere Modell nehmen, da die Saugleistung und technischen Fähigkeiten der beiden im Prinzip gleich sind.

Roborock S4Roborock S5

Tipp
Bitte beachten Sie auch, dass Sie die Wischfunktion der Roborock nicht unbedingt nutzen müssen. Sie können jeden Roborock prinzipiell auch als reinen Sauger betreiben.

Bei ähnlichen Preise empfehlen ich Ihnen daher eher einen Roborock mit Wischfunktion zu erwerben. So könnten Sie diese später nutzen, und bis dahin in der App deaktivieren. (Oder einfach die Wischplatte nicht anstecken.)

Veröffentlicht unter Staubsauger-Roboter | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Unterschied zwischen Roborock S5 und Roborock S6

Roborock S5Roborock S6

Der zwischen Roborock S5 und Roborock S6 ist schnell beschrieben.

Der kann vier Karten speichern, statt einer, womit er besser für zum Beispiel mehrere Etagen ausgelegt ist.

Der S6 erkennt selbst, wo er sich befindet, ohne dass Sie ihm dies per App mitteilen, und weiß so stets, wie er fahren kann und was er wie reinigen soll.

In der Smartphone-App legen können Sie für alle gespeicherten Karten Bereiche und Zonen hinterlegen und als No-Go-Zone bzw. No-Mop-Zone auszeichnen.

Zudem können Sie jeweils Reinigungspläne erzeugen, in denen Sie festlegen, was wie gereinigt werden soll.

Ansonsten sind die Geräte praktisch gleich. Erwähnenswert ist vielleicht noch, dass der Roborock S6 insgesamt etwas leiser ist.
Fazit
Wenn Sie genau eine Karte speichern möchten, können Sie zum Roborock greifen.

Der Roborock S6 ist für Sie besonders geeignet, wenn die Mehr-Karten-Funktionalität für Sie interessant ist.

Roborock S5Roborock S6
Tipp
Falls Sie Teppiche haben, und darauf die Saugleistung automatisch erhöhen lassen möchten (Funktion „Carpet Boost“), ist der Roborock S6 Pure geeignet.

Eigenschaft / Modell S5 S6 S6
Kartenspeicherung Anzahl 1 4 4
Lautstärke (balancierter Modus) 71 dB 67 dB 69 dB
Akkuleistung 5200 mAh 5200 mAh 5200 mAh
Staubbehälter-Fassungsvermögen 480 ml 480 ml 460 ml
Kapazität des Wassertanks 140 ml 140 ml 180 ml
Saugleistung 2000 Pa 2000 Pa 2000 Pa
Carpet Boost + +
roboter.name Review S5 S6 S6 Pure
Kaufen (schwarzes Gehäuse) S5 S6 S6 Pure
Kaufen (weißes Gehäuse) S5 S6 S6 Pure

Veröffentlicht unter Staubsauger-Roboter | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Roborock S6

Roborock S6 ist der Nachfolger der Modelle S5x und ergänzt deren Fähigkeiten um die Unterstützung mehrerer Ebenen und anderweitig abgegrenzter Räumlichkeiten.

Sie können nun bis zu vier Karten erstellen lassen und speichern.

Sie können die automatisch erkannten Räume teilen oder zusammenlegen, und jeweils mit virtuellen Wänden oder Bereichen versehen, um den Saugroboter aussperren.

Interessant ist hierbei, dass der Roborock S6 selbst erkennt, wo er sich befindet, und die entsprechenden Einstellungen für diese Karte nutzt.

Die Grundrisse Ihrer Räumlichkeiten werden bei der Reinigungsfahrt mit einem  Laser, der im Turm rotiert, erkannt und kontinuierlich aktualisiert und an die App gesendet.

Zusätzlich verfügt der Roborock S6 über mehr als ein Dutzend weiterer Sensoren, von Abgrunderkennung per Infrarot, über Wanderkennung (Ultraschall), Lage und Richtung mit Kompass und Gyroskop, Geschwindigkeit und zurückgelegte Entfernung, zu Berührung in Fahrtrichtung bzw. von oben (Stoßfänger bzw. Bumper im Turm).

Legen Sie beliebige virtuelle Bereiche an, die der Roborock S6 entweder komplett meiden soll (No-Go-Zone, zum Beispiel Futterplatz des Haustieres oder Chaos-Ecke) oder saugt, aber nicht wischt (No-Mop-Zone).

Von den sonstigen technischen Kennzahlen her, entspricht der Roborock S6 weitestgehend den Roborock S5x.

Der Roborock S6 reinigt in BahnenDer Akku ist 5200 mAh stark, was dem Roboter Energie für bis zu drei Stunden liefert und die unterbrechungsfreie Reinigung größerer und komplizierter Grundrisse erlaubt.

Der Roborock S6 fährt den Raum erst an den Wänden entlang ab und reinigt dann die restlichen Fläche in einem S-Muster – hin und her in Bahnen, die sich leicht überlappen.

Sollte der Akku dennoch schwach werden, kann der Roboter seine Arbeit unterbrechen, die Ladestation zum Aufladen aufsuchen, und anschließend dort weitermachen, wo er unterbrochen hatte.

Roborock S6 LadestationDie Ladestation ist mit der Schutzfolie ausgestattet.

Diese schützt einen besonders empfindlichen Boden vor einem feuchten Mopp, während der Roboter aufgeladen wird.

Da der Roboter weiß, wo er war und was noch zu tun ist, kann er die Ladezeit so ansetzen und anpassen, dass er ausreichend Energie für den Rest hat.

Er muss sich nicht vollständig aufladen, und kann die Unterbrechung so kürzer halten.

(mehr …)

Veröffentlicht unter Staubsauger-Roboter | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar