Roborock S4 Max

Roborock S4 MaxDer ist wie der Roborock S4 ein reiner Saugroboter des chinesischen Herstellers Roborock. Der S4 übertrifft dabei seinen Bruder Roborock S4 bei Teppichen, was am „Carpet Boost“ liegt.

Wenn Sie keine Wischfunktion benötigen, aber Teppiche haben, ist der S4 Max der Roborock Ihrer Wahl, weil er meist günstiger ist.

Haben Sie primär Hartböden oder kurzflorige Teppiche, können Sie alternativ auch zum Roborock S4 greifen.

Bei allen anderen Merkmalen gleicht der S4 Max dem Roborock S5 Max.

Spoiler: Der Roborock S4 Max ist ein Roborock S5 Max ohne die Wischfunktion.

Der S4 Max saugt ebenfalls mit 2000 Pa. Sein 5200 mAh starker Akku liefert Energie für bis zu 180 Minuten Reinigung am Stück, und wird in unter sechs Stunden aufgeladen, könnte aber – wie alle Modelle des Herstellers – einen Zwischenstopp zum Laden einlegen.

Mit Hilfe der Routenplanung optimiert er seine Reinigungsfahrt durch Ihre Räumlichkeiten, die eine Die Grundrisse und Gegenstände werden mit präziser Laser-gestützter Abstandserkennung (LDS) erkannt. Licht wird so nicht benötigt.

Komplizierte Grundrisse und Dunkelheit halten den Roborock S4 Max nicht auf.

Er zieht seine Reinigungsbahnen auf Wunsch auch, während Sie schlafen.

Die Verunreinigungen werden in einem 460 ml großem Staubbehälter gesammelt, der leicht zugänglich nach oben entnommen und geleert werden kann.

Am Staubbehälter findet sich auch der typische E11 Luftfilter, der Partikel ab 0,5 µm entfernt.

Staubbehälter und auch Filter können zusätzlich mit Wasser gereinigt werden.

Roborock S4 Laserturn mit Bumper-Funktion

Natürlich können Sie weitere Einsatzorte nutzen, da der Roboter seinem Umgebung und Position beim Reinigungsvorgang erkennt (SLAM).

Staubbehälter

Der 460ml große Staubbehälter ist etwas über 10% größer als der, des Roborock S4 mit 420 ml, unterscheidet sich aber nicht wesentlich von denen, der hybriden Modellen der S-Reihe, die auch wischen.

Hier hätte ich mir – wie auch beim S4 – gewünscht, dass der freie Platz von einem größeren Behälter genutzt werden würde. Immerhin ist der S4 Max mit 350 mm x 350 mm x 96,5 mm so groß, wie die meisten Roborock Sauger. Auch die, die wischen können und somit einen Wassertank transportieren.

Roborock hat mit dem S4 Max eine noch günstigere Alternative zum S5 Max für die  geschaffen, die nicht wischen lassen möchten. Mehr nicht.

Ich sehe das als vergebene Chance. Denn ein größerer Staubbehälter müsste einfach seltener geleert werden.

Hauptbürste

Die Kombinationsbürste (Haarbürste und Gummilamellen) ist schwingend gelagert, und hält guten Kontakt, was erst der Roborock besser kann.

Schwellen

Die bereits erwähnte Routenplanung steuert den Roboter in überlappenden Bahnen und erreicht so eine Komplettabdeckung aller erreichbarer Stellen, wobei erst Schwellen über 1,8 cm ein Hindernis sein können.

Seitenbürste und Sensoren

Eine Seitenbürste wischt bis an Wände und Gegenstände heran und in Ecken hinein. Ein Unterschallsensor unterstützt die Fahrt an der Wand entlang.

Auch dieser Roborock Staubsauger-Roboter verfügt über die üblichen Sensoren

  • Abgründe, Infrarot, 4 Sensoren.
  • Annäherung, Unterschall, 2 Sensoren.
  • Berührung, Stoßfänger in Fahrtrichtung,
  • Einklemmen, Roborock-Bumper im Laserturm.

Bedienung

Die Bedienung des Roborock S4 Max geschieht primär mit dem Smartphone, wobei Sie zwischen zwei Apps ( Home und Roborock) wählen können, die jeweils für iOS und Android angeboten werden.

Am Roboter

Die Bedienung am Roborock S4 Max selbst ist auf zwei Multi-Funktionstasten beschränkt:

  • Roborock S4 Max - Tasten am RoboterStart der Reinigung:
    Drücken und Halten Sie diese Taste, um den Roboter ein- bzw. auszuschalten.
  • Zurück zur Basis:
    Drücken und Halten Sie diese Taste, um eine 1,5 m x 1,5 m große Fläche (2,25 m²) reinigen zu lassen.

Gleichzeitig zeigt der Roboter dort seinen Status, insbesondere Fehlerfall (Rot blinkend) oder Aktion (Weiß). Generell sehen Sie dort auch grob die verbleibende Batterie-Kapazität (Weiß: über 80%, Rot: weniger).

App

Die eigentlichen Steuerung, Planung, und mehr machen Sie mit Ihrem Smartphone.

Bei der Reinigung erkennt mit der Laserabtastung Grundrisse, sowie Position und Umriss der Gegenstände und übermittelt dies an die App. Der Karte wird gespeichert, so dass sie Ihren Helfer direkt damit steuern können.

Der Grundriss wird automatisch in Räume unterteilt. Sie können diese jedoch bearbeiten und zum Beispiel teilen und vereinigen, und auch benennen.

Sprachsteuerung

Das ist insbesondere hilfreich, wenn Sie auch einen Sprachassistenten von Amazon, Google oder Apple nutzen. Dann können Sie den Roborock S4 Max mit Ihrer Stimme kontrollieren und den zu reinigenden Raum nennen.

Virtuelle Wände, No-Go-Zonen

In der App können Sie virtuelle Wände und Bereiche (so genannte No-Go Zonen) einrichten, die der Roboter nicht durchfährt. Der Futterplatz Ihres Haustieres ist ein gutes Beispiel. Das Kinderzimmer mit Spielzeug auf dem Boden ein anderes.

Denn kleine, leichte Gegenstände wird der Roborock S4 Max nicht bemerken und verschieben.

Dabei geht es hier nur darum, dass der Roboter nichts verschiebt, was er nicht verschieben soll. Wenn Sie etwas umstellen ist das kein Problem.

Die gespeicherten Karten werden als Referenz und zur Routenplanung und Reinigungsplanung genutzt, aber auch kontinuierlich aktualisiert.

Alle Sensoren sind stets im Einsatz, um Hindernissen auszuweichen oder die Planung anzupassen.

Programmierung

Der in meinen Augen wichtigste Punkt ist besonders flexibel und komfortabel. Die Reinigungspläne. Mit Ihren Plänen bestimmen Sie, wann was wie gereinigt werden soll.

Dabei kombinieren Sie verschiedene Aspekte

  • Orte und Reihenfolgen (Räume, Bereiche)
  • Zeiten (frei zwischen mehrmals am Tag bis alle paar Tage)
  • Reinigungsmodus (Saugleistung in vier Stufen)

Natürlich hängt die Laufstärke des Roboters von der Saugstufe an, wobei der balancierte Modus voreingestellt ist, und 69 dB erzeugt. Sie wählen aus:

  • Ruhe
  • balancierter Modus (Voreinstellung)
  • Turbo
  • MAX

Der sogenannte Carpet Boost aktiviert sich selbst, wenn Teppich erkannt wird. Er führt dazu, dass die Leistung auf Teppich erhöht und danach wieder auf die gewählte Stufe geht.

Ad Hoc Reinigung

Neben der geplanten Reinigung können Sie über Ihr Smartphone sehen, wann der Roboter was gemacht hat, wo er gerade ist, und können ihn auch spontan reinigen lassen.

Pin ’n Go, Punktreinigung

Dazu können Sie ihn mit Fingertipp in den Grundriss zu dieser Stelle fahren lassen, was der Hersteller „Pin ’n Go“ nennt. Oder auch eine Punktreinigung starten, die eine ~2 qm große Fläche reinigt. Sie können ihn auch wie ein ferngesteuertes Auto fahren, was in meinen Augen jedoch heutzutage eher selten genutzt werden wird.

Bereichsreinigung

Besonders nützlich finde ich die Bereichsreinigung. Sie ziehen ein Rechteck in Ihren Grundriss auf. Der Roborock S4 Max fährt hin, reinigt den Bereich, und kehrt anschließend in die Ladestation zurück.

Wartung

Roborock App WartungshinweiseIn der App sehen Sie auch Informationen zu Verbrauchsmaterialien und Tipps zur Wartung (zum Beispiel Reinigung der Bürste oder Austausch eine Seitenbürste).

Mit gelegentlichem Reinigen der Bürsten und Räder und dem Abwischen der Sensoren halten Sie die Qualität besonders hoch.

Ihr Aufwand reduziert sich i.w. jedoch auf das Entleeren des Staubbehälters, den Sie direkt unter der hochklappbaren Abdeckplatte finden, und nach oben entnehmen können.

Kundenbewertungen

Die Kundenbewertungen sind nicht so direkt übernehmbar, da Amazon hier mitunter leider Kommentare und Bewertungen von unterschiedlichen Modellen zu 4,7 von 5 Punkte mischt, was für mich gar keinen Sinn macht.

Bei Bewertungen, die den Roborock S4 Max betreffen, über mehrere Angebote hinweg, kam ich zu ungefähr 4,5 von 5 Punkte.

Kritisch bewertet wurde von jemanden – analog zum S4 – die Behältergröße, die wegen des nicht vorhandenen Wassertanks hätte größer sein können.
Positiv bewertet wurde sowohl die Navigation als auch die Reinigungsleistung, die für diesen Kunden, schon auf geringerer Stufe ein ihn zufriedenstellendes Ergebnis lieferte.

Mein Fazit zum Roborock S4 Max

Mit dem Roborock S4 Max liefert der Hersteller einen reinen Saugroboter mit sehr guter, Laser-gestützter Navigation und hoher Reichweite, den Sie mit dem Smartphone bequem und sehr flexibel für sich arbeiten lassen können.

Gewünscht hätte ich mir, dass der durch fehlende Wisch-Technik und Wassertank freie Platz für größeren Staubbehälter genutzt worden wäre, auch wenn 460 ml schon gut sind.

Der S4 Max übertrifft seinen auf Hartböden und Kurzflor ausgelegten Bruder Roborock S4 auf Teppichen, da er dort automatisch die Saugleistung steigert, und ist sonst gleichwertig.

Die leichten Unterschiede in der Laufzeit und beim Fassungsvermögen des Staubbehälters halte ich für unwichtig.

„Der Roborock S4 Max ist ein Roborock S5 Max ohne Wischfunktion“, und bietet daher die gleiche Leistung und das gleiche Ergebnis beim Saugen. Er ist nur wegen der

Der Roborock S4 Max ist wegen der fehlenden Wischfunktion günstiger.

Mehr InformationenS4 Max kaufen

Dieser Beitrag wurde unter Staubsauger-Roboter abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.