Unterschied zwischen Roborock S6 und Roborock S8

Der Unterschied zwischen dem Roborock S6 und dem Roborock S8 ist sehr deutlich, unabhängig davon, ob wir uns das Modell oder die beiden Reihe ansehen, die aus je drei Modellen bestehen.

Allerdings ist der Unterschied zwischen den kleineren Modellen deutlicher als der der größeren, was zum Teil auch an den mit den Roborock S7 eingeführten Fortschritten liegt.

Generell sind die S8 in allen Belangen stärker und besser, sei es eine bis zu dreifache Saugleistung, die zusätzliche KI gestützte Navigation ohne Bildübertragung, und bessere Stationen bis hin zur Multifunktionsstation, die Ihnen alle wesentlichen Wartungsarbeiten abnimmt.

Auch nutzen die S8 zum iRobot Roomba ähnliche Doppelbürsten, und nehmen  Verunreinigungen nochmal besser auf, als die eh schon sehr guten Vorgänger.

Natürlich sind die Roborock S8 aber auch durch die Bank teurer. Es lohnt sich also zu schauen, ob sich das für Sie lohnt.

In diesem Beitrag vergleiche ich deshalb die beiden Reihen miteinander, um Ihnen einen direkteren und besseren Überblick zu verschaffen.

Generell habe ich – wie immer – auch die ausführlichen Reviews der einzelnen Modelle verlinkt.

Viel Spaß.

Kurzübersicht Roborock

Die Roborock S6 Reihe besteht aus

Die genauen Unterschiede dieser S6 Modelle untereinander habe ich bereits separat beschrieben, doch vereinfach gesagt unterscheiden sich S6 und der S6 Pure bis auf kleinere Unterschiede in der Behältergröße nur darin, dass der S6 zusätzlich einen Teppich erkennen, um seine Saugleistung darauf automatisch erhöhen kann (Carpet Boost).

Roborock S6 MaxV

Der Roborock S6 unterscheidet sich sehr deutlich und bietet neben 25% höherer Saugleistung vor allem auch eine kameragestützte Objekterkennung und -vermeidung,(ReactiveAI; 1.0), sowie einen größeren und elektrischen Wassertank.

Diese verbesserte Navigation bieten – wenn auch anders – alle S8-Modelle.

Kurzübersicht Roborock S8

Die Roborock S8 Reihe besteht aus

Die genauen Unterschiede dieser S8 Modelle untereinander habe ich auch für diese bereits  separat beschrieben, doch vereinfacht gesagt unterscheiden sich der S8 und der S8+ nur in der mitgelieferten Ladestation.

Während beide Modell zur automatischen Staubentleerung vorbereitet sind, ist diese Absaugstation bei S8 optionales Zubehör und wird bei S8+ gleich mitgeliefert, was günstiger sein kann.

Roborock S8 Pro Ultra

Der Roborock S8 Pro unterscheidet sich deutlich und bietet insbesondere nicht nur den anhebbaren, vibrierenden Wischmop, der mit dem eingeführt wurde (VibraRise), sondern auch anhebbare Hauptbürsten.

Zudem wird er mit einer Ultra Station geliefert, die den Saugroboter auflädt, seinen Behälter entleert, seinen Wassertank nachfüllt, und den Wischmop selbstständig reinigt und trocknet.

Überblick über wesentlichen Roborock S6/S8 Unterschiede

Reihe Roborock S6-Reihe Roborock S8-Reihe
Modell S6 Pure MaxV S8 S8+ Pro Ultra
High Speed Sonic Mopping 1x 1x 2x
Automatisches Anheben des Wischmops + + +
Hauptbürste 1 1 1 2 2 2
Anheben der Hauptbürste +
Ultraschall Teppicherkennung + + +
Reactive AI / 3D Hindernis-Vermeidung 1.0 3D 3D 3D
Vorbereitet für automatische Entleerung + + +
Mitgelieferte Station entleert Behälter + +
Mitgelieferte Station füllt Wassertank nach +
Mitgelieferte Station reinigt Wischmop +
Mitgelieferte Station trocknet Wischmop +
Elektrischer Wassertank + + + +
Wassertank (ml) 140 180 297 300 300 200
Staubbehälter (ml) 480 460 460 400 350 350
Saugleistung (Pa) 2000 2000 2500 6000 6000 6000
Carpet Boost + + + + +
Ausführliches Review S6 Pure MaxV S8 S8+ Pro Ultra
Kaufen S6 Pure MaxV S8 S8+ Pro Ultra

Unterschiede zwischen Roborock S6 und Roborock S8

Sie sehen, dass die Roborock S8 mit 6000 Pa eine bis zu 3x so hohe Saugleistung und Doppel-Hauptbürsten bieten, die der S8 Pro Ultra auch anheben kann. Der Staubbehälter kann mit einer Absaugstation oder Ultrastation automatisch entleert werden.

Der Wassertank ist meist größer und wird generell elektrisch gesteuert, so dass Sie die genutzte Wassermenge optimieren und an Ihren Bodenbelag anpassen können.

Beim S8 Pro Ultra ist der Tank zwar kleiner, kann aber von der Ultrastation automatisch nachgefüllt werden, so dass eine größere Wischreichweite entsteht.

Während die S6 passiv mit einem Wischmop nachwischen, wischen die S8 aktiv mit vibrierendem, auf den Boden gedrückten Wischmopp, was die Reinigungsleistung weiter verbessert.

Der Roborock S8 Pro Ultra bringt mit VibraRise 2.0 zwei vibrierende Bereiche mit, und seine Ultrastation reinigt und trocknet den Wischmop automatisch.

Im Gegensatz zum Roborock S6 MaxV nutzen alle Roborock S8 die weiter verbesserte Reactive 3D Technologie, die die Objekte ohne Bildübertragung und unabhängig von den Lichtverhältnissen.

So navigieren die Roborock S8 auch bei Dunkelheit optimal.

Fazit

Es überrascht nicht, dass der Roborock S8 in praktisch allen Werten und Punkten besser abschneidet.

Lediglich die Kapazität des Staubbehälters ist bei den S6 höher. Dafür sind können Sie ihn beim S8 jedoch automatisch leeren lassen, wenn Sie dies wünschen.

Objektiv betrachtet sind die Roborock S8 weit überlegen.

Das heißt jedoch keineswegs, dass die S6 schlecht sind.

Im Gegenteil: Der Roborock S6 Pure ist meine Empfehlung, wenn Sie keine aktive  Wischleistung benötigen und auf die Oberjekterkennung und Objektvermeidung verzichten können, z.B. weil bei Ihnen keine niedrigen bzw. verschiebbaren Objekte oder Haustierkot auf dem Boden liegen könnten.

Sie sind jedoch auch teurer, so dass Sie entscheiden müssen, was genau Sie möchten.

Ich hoffe, die Übersichtstabelle bzw. die jeweiligen Einzelreviews und Herausarbeitungen der Unterschiede zwischen den Modellen einer Reihe hilft Ihnen dabei.

Interessant könnte für Sie auch die umfassendere Übersicht über alle von mir betrachteten Roborock-Modelle sein, oder mein Vergleich aller Roborock S-Modelle an, der die relevanten Aspekte dieser Serie genauer vorstellt und die einzelnen Modelle gegeneinander abgrenzt und Alternativen benennt.

Dieser Beitrag wurde unter Staubsauger-Roboter, Wisch-Roboter abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert