Unterschied zwischen Roborock S5 und Roborock S6

Roborock S5Roborock S6

Der zwischen Roborock S5 und Roborock S6 ist schnell beschrieben.

Der kann vier Karten speichern, statt einer, womit er besser für zum Beispiel mehrere Etagen ausgelegt ist.

Der S6 erkennt selbst, wo er sich befindet, ohne dass Sie ihm dies per App mitteilen, und weiß so stets, wie er fahren kann und was er wie reinigen soll.

In der Smartphone-App legen können Sie für alle gespeicherten Karten Bereiche und Zonen hinterlegen und als No-Go-Zone bzw. No-Mop-Zone auszeichnen.

Zudem können Sie jeweils Reinigungspläne erzeugen, in denen Sie festlegen, was wie gereinigt werden soll.

Ansonsten sind die Geräte praktisch gleich. Erwähnenswert ist vielleicht noch, dass der Roborock S6 insgesamt etwas leiser ist.

Fazit

Wenn Sie genau eine Karte speichern möchten, können Sie zum Roborock greifen.

Der Roborock S6 ist für Sie besonders geeignet, wenn die Mehr-Karten-Funktionalität für Sie interessant ist.

Roborock S5Roborock S6

Tipp

Falls Sie Teppiche haben, und darauf die Saugleistung automatisch erhöhen lassen möchten (Funktion „Carpet Boost“), ist der Roborock S6 Pure geeignet.

Eigenschaft / Modell S5 S6 S6 Pure
Kartenspeicherung Anzahl 1 4 4
Lautstärke (balancierter Modus) 71 dB 67 dB 69 dB
Akkuleistung 5200 mAh 5200 mAh 5200 mAh
Staubbehälter-Fassungsvermögen 480 ml 480 ml 460 ml
Kapazität des Wassertanks 140 ml 140 ml 180 ml
Saugleistung 2000 Pa 2000 Pa 2000 Pa
Carpet Boost + +
roboter.name Review S5 S6 S6 Pure
Kaufen (schwarzes Gehäuse) S5 S6 S6 Pure
Kaufen (weißes Gehäuse) S5 S6 S6 Pure
Dieser Beitrag wurde unter Staubsauger-Roboter abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.